Ablauf eines nicht digitalen Semesters - Ein Fallbeispiel

Erstes Semester

06:00 Wecker rappelt. Sofort aus dem Bett gehüpft.
06:15 Joggen im Herrngarten, fast Zusammenstoß mit Stockbesoffenem. Duschen.
07:00 Beim Frühstück die Matheübung gelöst. Könnten ruhig ein paar Aufgaben mehr sein.
07:55 Zum Hexagon gerannt. Hörsaal erreicht. Pech gehabt. Erste Reihe schon besetzt. Niedergeschmettert. Beschlossen, morgen früher aufzustehen.
08:00 Vorlesung. Keine Disziplin: Einige Studierende lesen Zeitung, reden mit dem Nachbarn oder testen die aerodynamischen Eigenschaften von Papier. Alles mitgeschrieben. Akku vom Notebook leer.
10:00 Zweite Vorlesung. Nachbar:in verlässt mit Bemerkung den Raum. Habe mich für ihn bei Professor:in entschuldigt.
11:30 Mittagessen. Angefangen, Vorlesung auszuarbeiten. Dabei festgestellt: Student:innen sind rücksichtslos. Brauche für meine Arbeit nun mal drei Plätze.
12:30 In Bibliothek gewesen. Frust. Von den dringend benötigten 16 Büchern waren nur vier da.
13:15 In der Fachschaft gewesen. Physik-Skript immer noch nicht fertig. Wollte mich bei der vorgesetzten Person beschweren, gibt es nicht. Daran geht die Welt zu Grunde!
14:00 Übung. Hinterher der Tutor:in über seine:ihre Irrtümer aufgeklärt.
15:45 Ältere Semester-Studierende haben überhaupt keine Ahnung.
16:00 Persönlichen Studienplan aufgestellt: Vier Semester reichen.
16:30 Volleyballtraining. Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper.
19:00 Abendessen. Vorlesung vollständig ausgearbeitet. Werde sie morgen bei Professor:in als Verbesserungsvorschlag einreichen.
23:55 Arbeit komplett erledigt. Festgestellt: 24-Stunden-Tag ist zu kurz, werde demnächst die Nacht besser nutzen.

Fünftes Semester

03:00 Rausschmiss aus der Krone. Werde noch einmal beim Herkules vorbeischauen.
06:15 Beinahe mit scheiß Jogger zusammengestoßen.
06:30 Nach langer Nacht und neun Bier endlich im Bett.
11:30 WG-Mitbewohnerin dreht die Musik voll auf. Viel zu früh, aber schlafen ist eh nicht mehr.
11:32 Rechter großer Zeh prüft Zimmertemperatur.
11:52 Komm nicht raus. Rechts Wand, links kalt.
12:10 Schweinehund besiegt. Aufgerafft. Tasse Kaffee und Kippe zum Frühstück.
13:57 Gerade noch rechtzeitig in die Uni geschafft, bevor Mensa zumacht. Musste zehn Minuten auf meine Nudeln warten.
14:28 In der Fachschaft gewesen - Zehn Minuten lang. Nix los heute.
14:38 Lernzentrum nach Kicker-Mitspielern durchsuchen.
15:37 Skat gespielt, fünf Euro verloren.
20:58 Einkaufen. Konnte die Marktleiterin überreden, mich noch hereinzulassen.
23:00 Verabredung mit Marion, studiert Biologie.
04:20 Mal richtig früh zu Hause heute. 18 Euro 70 ausgegeben.

Weiter