Stipendien

Viele Studierende wissen nicht, dass sie die Chance haben, sich auf Stipendien zu bewerben. Daher folgt hier eine kurze Vorstellung einiger Stipendienprogramme, auf die man sich vor oder während des Bachelors bewerben kann.

Das wohl bekannteste Programm ist das Deutschlandstipendium (https://u.fs-etit.de/deutschlandstipendium). Bei diesem kann man sich jedes Jahr am Fachbereich bewerben und erhält bei Aufnahme ein Jahr lang 300 Euro pro Monat rückzahlungsfrei ausgezahlt. Das Programm ist zur Hälfte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und zur Hälfte durch Firmenspenden finanziert. Einige Unternehmen bieten zusätzlich über das Deutschlandstipendium auch die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und stellen Praktika oder Werksstudentenstellen für ihre Stipendiaten bereit.

Tipp: Die erste Bewerbung ist sehr einfach und dauert nur ein paar Minuten, also kann man es immer versuchen! Die Frist läuft noch bis zum 09.10.2020.

Eine weitere, große Möglichkeit sind die 13 Begabtenförderwerke. Unter https://stipendiumplus.de sind alle aufgelistet. Diese bieten eine Förderung während des gesamten Studiums. Dabei wird neben einer BAföG abhängigen Pauschale auch ein Büchergeld von 300 Euro ausgeschüttet und es werden verschiedene Seminare angeboten. Außerdem werden Sprachreisen, Auslandsaufenthalte und andere Aktivitäten extra finanziell unterstützt.
Das Geld stammt dabei vom BMBF. Es gibt Werke, die politischen Parteien, Kirchen, Gewerkschaften oder der Wirtschaft nahe stehen. Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist dabei das größte Begabtenförderwerk und steht keiner Organisation nahe.
Falls ihr euch bei einem der Werke bewerben möchtet, müsst ihr euch dort individuell informieren, da Anforderungen und Bewerbungszeiträume voneinander abweichen. Dabei liegt bei einigen Werken die Priorität auf besonders guten Noten, und bei Anderen auf einem ausgeprägten gesellschaftlichen Engagement.

Thematisch etwas näher an unserem Fachbereich ist die Fördermöglichkeit der Thomas Weiland-Stiftung. Gegründet im Jahr 2014 mit dem Zweck der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) hat die Stiftung dieses Jahr acht Stipendien für Bachelor- und Masterstudierende in Höhe von 750€ monatlich vergeben. Schaut einfach in Zukunft mal auf der Übersichtsseite mit den Bewerbungsinformationen um und bewerbt euch bei Interesse.

Wenn man sich ein bisschen im (digitalen) Lernzentrum oder in der (digitalen) Fachschaft umhört, wird man sicherlich Leute treffen, die gerade Stipendiat:innen sind oder einmal waren. Diese könnt ihr natürlich auch ganz persönlich über ihre Erfahrungen und den Bewerbungsablauf ausfragen.

Zurück