VPN-Zugang

Im vorherigen Abschnitt ging es um die Literatur des ersten Semesters. Doch wie kommen Studierende an die elektronischen Bücher der Bibliothek?

Die meisten elektronischen Ressourcen zu Büchern, Artikeln und Zeitschriten sind nur aus dem geschützten Netzwerk der Universität zu erreichen. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, sich auch von zu Hause aus mit dem Netzwerk zu verbinden: Das sogenannte VPN (Virtual Private Network).

Dieses könnt ihr nach der Anleitung des HRZs auf euren Geräten wie Computer, Tablet und/oder Mobiltelefonen einrichten und euch mit eurer TU-ID anmelden.

Innerhalb der Konfiguration habt ihr die Möglichkeit eines von zwei Profilen auszuwählen:

  • Extern: Bei diesem Profil wird nur der Verkehr, welcher sowieso im internen TU-Netz landen würde, durch das VPN geroutet.
  • Campus: Bei diesem Profil wird euer gesamter Verkehr durch das TU-Netz geroutet, ihr greift also auf das gesamte Internet so zu, als ob ihr euch in der Universität befinden würdet. Für Bücher und Artikel solltet ihr dieses Profil verwenden.

Seid ihr mit dem VPN verbunden oder in den Gebäuden der Universität vor Ort, so könnt ihr auf die elektronischen Bücher der Bibliothek oder beispielsweise von Springer Link zugreifen und die meisten Bücher kostenfrei herunterladen und lesen.

Zurück
Weiter