Account einrichten & TUCaN/Moodle

Während das Studium im Großen und Ganzen auch während Corona wie sonst verläuft, gibt es natürlich dennoch einige Änderungen im Verlauf der einzelnen Vorlesungen, Übungen, usw. Mehr Infos dazu findet ihr in späteren Kapiteln oder direkt in den jeweiligen Veranstaltungen, für jetzt könnt ihr erst einmal im Hinterkopf behalten, dass quasi alles über digitale Alternativen realisiert wird.

Die TU-ID

Die TU-ID ist wichtig, da sie für diverse Online-Angebote der TU Darmstadt verwendet wird (z. B. für den WLAN-Zugang), gebt die Login-Daten daher nie aus der Hand. Ihr erhaltet sie zusammen mit eurem Studienausweis per Post, sie sind im unteren Bereich des farbigen Kastens zu finden. Dort steht ebenfalls die URL, mit der ihr eure TU-ID vor der Nutzung freischalten müsst1. An dieser Stelle solltet ihr unbedingt euer Passwort ändern! Der Vorgang sollte relativ selbsterklärend sein, bei Problemen stehen euch auch die OWO-Tutoren:innen zur Seite.

Die TU E-Mail-Adresse

Die TU E-Mail-Adresse ist ein weiteres wichtiges Werkzeug, da hierüber alle Kommunikation von und über TUCaN stattfinden wird. Ihr erhaltet hierüber auch wichtige Ankündigungen der Uni (z. B. Zahlungserinnerungen für den Semesterbeitrag). Diese E-Mail-Adresse wird ebenfalls zusammen mit der TU-ID per Link aus der Post freigeschaltet2. Ihr habt dann die Möglichkeit, euch eine Umleitung auf eine private E-Mail-Adresse einzurichten oder die Post direkt vom Server abzuholen. Solltet ihr die Umleitung einrichten, achtet bitte unbedingt darauf, dass ihr genügend Speicherplatz in dem Postfach eurer privaten Adresse habt. In beiden Fällen solltet ihr eure Post regelmäßig checken, um nichts Wichtiges zu verpassen.

Alle genannten Links und Infos, sowie vieles mehr zur TU-ID ist auf den Seiten des Hochschulrechenzentrums (HRZ) unter folgender URL zu finden: https://u.fs-etit.de/hrz4erstis

TUCaN

Im Wintersemester 2010 wurde ein neues Online-System zur Organisation des Universitätsalltags der Studierenden, Lehrenden und Verwaltung der TU Darmstadt eingeführt. TUCaN ist das Online-System zur Organisation des Universitätsalltags der Studierenden, Lehrenden und Verwaltung der TU Darmstadt. Mit TUCaN müssen sich die Studierenden für die Veranstaltungen (Vorlesungen usw.) innerhalb des Systems anmelden. Die Arten von Veranstaltungen sind in TUCaN mit Abkürzungen markiert. Diese sind wie folgt unterteilt:

  • Vorlesung (VL): Vorlesungen sind besonders in früheren Semestern eine Lehrveranstaltung mit vielen Teilnehmer:innen und finden daher meist in Hörsälen statt. Hier stellen Dozent:innen die Inhalte der Lehrveranstaltung vor. Eine Mitarbeit in der Vorlesung ist in der Regel nicht vorgesehen, Fragen dürfen aber natürlich gestellt werden.

  • Übung (UE): Die Übung findet meist in Kleingruppen statt und hat das Ziel, die Inhalte der Vorlesung zu vertiefen oder anzuwenden. Hier können Fragen sehr gut geklärt werden, da die Betreuungsrelation besser ist als in Vorlesungen.

  • Tutorium(TT): Das Tutorium soll wie die Übung anhand von Aufgaben das Vorlesungswissen vertiefen. Das Tutorium ist allerdings eine Frontalveranstaltung und daher werden Aufgaben in der Regel eher vorgerechnet. In den ersten Semestern sind Übungen häufiger als Tutorien.

  • Vorrechenübung (VÜ): Die Vorrechenübung beschreibt in erster Linie das Gleiche wie ein Tutorium. Da im Stundenplan häufig aber das Kürzel VÜ verwendet wird, ist dies hier nochmal gesondert aufgeführt.

  • Vorlesung + Übung (VU): Besonders in der Mathematik ist auch das Kürzel (VU) für Vorlesung + Übung geläufig, da diese hier meist als einzelne Veranstaltung gelistet sind. Nach der Anmeldung zur Vorlesung muss/kann im gleichen Vorgang die gewünschte Übungsgruppe gewählt werden.

  • Praktikum (PR): Ein Praktikum beschreibt eine Veranstaltung, in der Gelerntes praktisch angewandt wird. Hier wird meist mit Gruppen von drei bis vier Personen an einem Laborstand gearbeitet.

  • Integrierte Veranstaltung (IV): Eine Integrierte Veranstaltung ist eine Veranstaltung, welche mehrere Veranstaltungsarten in einer vereint. So findet häufig ein vorlesungsbegleitendes Praktikum statt, welches dann zusammen in einer Abschlussprüfung geprüft wird. Die Modulnote setzt sich dann aus Praktikum und Vorlesung zusammen.

Achtung: Wichtig hervorzuheben ist, dass die Prüfungen zu Veranstaltungen gesondert angemeldet werden müssen, da ihr sonst nicht an diesen teilnehmen dürft. Das gilt darüber hinaus auch für Veranstaltungen ohne Abschlussprüfung (wie etwa das Mentoring) da nur für die Prüfungsanmeldung Credit Points vergeben werden.

Aus den Prüfungen und Veranstaltungen ergibt sich ein in TUCaN hinterlegter Stundenplan, der automatisch auch Terminänderungen zu den angemeldeten Veranstaltungen und Prüfungen enthält. Die Lehrenden können für die Veranstaltungen Material hinterlegen (auch wenn hier meist eher Moodle verwendet wird) und die Teilnehmenden per Nachricht über Änderungen informieren. Die Noten der Prüfungen werden im System hinterlegt und können damit jederzeit eingesehen werden. Solltet ihr euch von Prüfungen abmelden wollen, so geschieht dies ebenfalls in TUCaN. Mehr dazu im Kapitel Prüfungen.

TUCaN ist unter https://www.tucan.tu-darmstadt.de zu erreichen. Es gibt auch eine TUCaN-App, welche hier für Android und hier für iOS heruntergeladen werden kann.

Semesterplanung mit TUCaN

Nachdem ihr euch mit der TU-ID eingeloggt habt, findet ihr ein Menü mit den Sektionen:

  • Aktuelles: Hier findet ihr eure für den aktuellen Tag gebuchten Lehrveranstaltungen, Hinweise und ungelesene Nachrichten (gelesene Nachrichten liegen im Archiv).

  • Vorlesungsverzeichnis: Alle Lehrveranstaltungen, die innerhalb eines Semesters stattfinden, sind im Vorlesungsverzeichnis (kurz: VV) aufgelistet. Die Sortierung erfolgt hier nach Fachbereichen, und innerhalb dieser nach Studiengängen, Instituten oder Fachsemestern. Die Fächer für das erste Semester im B.Sc. Elektrotechnik findet ihr beispielsweise unter FB18 -> Bachelor Elektrotechnik -> Pflichtbereich -> 1. Semester. Für B.Sc. Mechatronik im dementsprechenden Unterordner Bachelor Mechatronik. Falls ihr im ersten Semester einen Sprachkurs belegen wollt, findet ihr die Sprachkurse unter Sprachenzentrum, wo alle angebotenen Sprachen aufgelistet sind. Außerdem könnt ihr im VV nach Räumen und Lehrveranstaltungen, auch von bereits vergangenen Semestern, suchen. Nicht alle Kurse, die ihr im Laufe eures Studiums belegen müsst, vor allem solche aus Wahlkatalogen, befinden sich im Bereich des FB18 (= Fachbereich ETiT).

  • Stundenplan: Wenn ihr euch für Veranstaltungen angemeldet habt, findet ihr hier einen Kalender mit den einzelnen Terminen und Räumen dieser Veranstaltungen.

  • Veranstaltungen: Bevor ihr euch für eine Veranstaltung anmeldet, müssen wir ein paar Begriffe klären.
    Ein Modul ist eine Sammlung verschiedener Veranstaltungen unter einer organisatorischen Einheit. Eine Veranstaltung ist wiederum ein Sammelbegriff für entsprechende Vorlesungen, Übungen und Prüfungen. Im Bereich ETiT stimmt der Name eines Moduls oft mit der enthaltenen Veranstaltung überein. Die Veranstaltung ETiT1 besteht also aus der Vorlesung ETiT1, der Übung und der abschließenden Prüfung und ist im Modul Elektro- und Informationstechnik 1 untergebracht. Für eine Veranstaltung wird sich eingetragen, indem im linken Menü auf Anmeldung geklickt wird. Hier sucht ihr eure jeweilige Veranstaltung heraus und klickt rechts davon auf den Link Anmelden, dann Weiter und Abschicken. Eure angemeldeten Veranstaltungen könnt ihr übrigens jederzeit unter Veranstaltungen -> Mein Anmeldestatus einsehen3. Falls ihr Probleme bei der Anmeldung einer Veranstaltung habt, helfen euch eure Mentor:innen oder das Studienbüro weiter.

  • Service: Im Servicebereich könnt ihr eure persönlichen Daten, beispielsweise eure Adresse, ändern. Unter Meine Dokumente findet ihr außerdem die Studienbescheinigung für das jeweilige Semester und die Bescheinigung für das BAföG-Amt.

Schaltet hier auch unbedingt die Weiterleitung aller Nachrichten an eure Uni-Mail ein, damit ihr schneller informiert seid.
  • Hilfe: Hier gibt es Informationen zur Bedienung von TUCaN sowie Kontaktadressen, falls es einmal Probleme geben sollte. Falls eine schnelle Lösung nötig ist, lohnt es sich immer, auch ältere Studierende zu fragen.

Unser TUCaN - Wir “lieben” ihn

Moodle

Da die Bereitstellung von Material bei TUCaN nicht so gut klappt wie erhofft, wird dafür fast immer Moodle verwendet. Die Anmeldung auf Moodle findet ebenfalls mit der TU-ID statt. Alle Veranstaltungen haben dort einen Kurs eingerichtet, in den ihr in der Regel automatisch eingetragen werdet, wenn ihr euch in TUCaN anmeldet. (Dies kann einen Moment dauern.)
Prüft das einfach zu Beginn des Semesters und meldet euch bei Bedarf manuell an. Ist für diese Anmeldung ein Passwort nötig, wird dieses normalerweise in der ersten Vorlesung oder Einführungsveranstaltung mitgeteilt. Seid ihr in dem Kurs angemeldet, bekommt ihr dort Dateien wie Vorlesungsskripte und Übungen. Teilweise werden auch interaktive Minitests durchgeführt und es gibt organisatorische Informationen oder ein Forum, in dem Fragen gestellt werden können. Moodle ist die zentrale Website zur Lehre, die ihr im Semester täglich nutzen werdet.

Schaut hier auf jeden Fall regelmäßig vorbei! Gerade im Digitalsemester wird es sehr hilfreich sein, wenn ihr rege an den Forumsdiskussionen teilnehmt und immer up-to-date seid.

Moodle ist unter https://moodle.tu-darmstadt.de zu erreichen. Wie bei TUCaN gibt es auch für Moodle eine App fürs Smartphone/Tablet, welche hier für Android und hier für iOS heruntergeladen werden kann.


  1. https://u.fs-etit.de/tu-id ↩︎

  2. Verwaltung der E-Mail-Adresse (Seiten des HRZ): https://u.fs-etit.de/mailportal ↩︎

  3. Weitere Anleitungen zu TUCaN: https://www.tu-darmstadt.de/studieren/studierende_tu/studienorganisation_und_tucan/hilfe_und_faq ↩︎

Weiter