Mittagessen

Kulinarische Abenteuerfahrt in der Mensa

Auch Mittagessen gibt es natürlich auf dem Campus. Sowohl in der Stadtmitte als auch an der Lichtwiese könnt ihr euch mittags in der Mensa etwas Warmes zu essen holen. Hier wird nicht nur fleischhaltiges Essen angeboten, sondern auch eine Auswahl an vegetarischen und veganen Gerichten sowie Desserts, Beilagen und Salaten.
Neben dem coronabedingten “Mensa to go”-Konzept ist seit dem 27. September auch die Innengastronomie wieder eingeschränkt geöffnet. Zutritt ist für Studierende mit der Athene-Karte sowie für externe Gäste über einen 3G-Nachweis möglich.
Gezahlt werden kann nur bargeldlos mit der Athene-Karte, die ihr im Foyer der Mensa am Automaten mit Bargeld aufladen könnt. Aufladen mit EC-Karte ist im Eingangsbereich der ULB ebenfalls möglich. (Stand: 27.09.2021)

Aktuell werden unter der Aktion Zu gut für die Tonne innerhalb der letzten Viertelstunde (14:00-14:15) die übrigen Reste für den halben Preis verkauft. Hier gilt natürlich nur so lange der Vorrat reicht.

Da die Mensa bezuschusst wird, sind die Preise oft wesentlich niedriger als das gleiche Essen in einem Restaurant zu bestellen.

Ähnlich wie bei TUCaN und Moodle gibt es auch für die darmstädter Mensa eine App, welche hier für Android und hier für iOS heruntergeladen werden kann. Dort findet ihr auch die aktuell angebotenen Gerichte. Ihr könnt das Essen nach Verzehr direkt in der App bewerten - wie cool ist das denn?

Da sich im Laufe des Hybridsemesters die aktuellen Regelungen und Öffnungszeiten ggf. noch ändern können, entnehmt ihr diese Informationen am besten direkt von der offiziellen Seite: https://studierendenwerkdarmstadt.de/hochschulgastronomie/ oder der oben genannten App der Hochschulgastronomie.

Alternativen

Falls euch das Angebot der Mensa nicht zusagen sollte, gibt es natürlich noch ein paar Alternativen.

Auf der Landgraf-Georg-Straße befinden sich direkt gegenüber vom Hexagon einige Dönerlokale (mit Studierendenrabatt). In der Nähe der Alexanderstraße (H-Bus Haltestelle TU-Darmstadt - Alexanderstraße) gibt es auch einen SB-Bäcker und einen Rewe. Wer den Fußweg nicht scheut, wird in der Innenstadt einige weitere Möglichkeiten finden. Nahe des Luisenplatz befindet sich zum Beispiel ein Imbiss (Best Worscht in Town), welcher Curry-Wurst in verschiedenen Schärfegraden anbietet. Für die Pizzaliebhaber:in gibt es das Hobbit, das zur Mittagszeit gute Preise für gutes Essen bietet.

Regelbetrieb der Mensa vor Corona

Die Mensa Stadtmitte teilt sich in vier Bereiche: Marktrestaurant im Obergeschoss (Pasta, Wok und Pizza), Otto B. (wechselnde Küche), die Gabel (Grill und “Mensa Vital”) und das Bistro (Brötchen, Salate, Kuchen und verschiedene Hauptspeisen), welche täglich wechselnde Speisen anbieten.

Bezahlt werden kann mit Athene-Karte und in Bar, wobei die Bar-Zahlung immer einen kleinen Aufpreis kostet. Die aktuellen Gerichte sind im Foyer ausgestellt und in der, sehr zu empfehlenden, TU Darmstadt Mensa App ( hier für Android und hier für iOS) zu finden. Neben der Mensa in der Stadtmitte befindet sich eine weitere an der Lichtwiese, welche ähnliche Gerichte anbietet, nach einem ähnlichen Konzept aufgebaut ist und noch an einen Biergarten besitzt.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Zurück
Weiter